Rauchmelder installieren Berlin

  • Kein Billigkram
    • nur langlebige Produkte werden von uns verwendet
  • Ungebunden von Herstellern und Konzernen - Unsere Empfehlungen für Sicherheits- und Schlosssysteme beruhen allein auf jahrelanger Erfahrung
  • Ausschließlich professionelle Schlossermeister und Schlüsselnotdienstleister unter unseren Mitarbeiter
  • Echtes Ladengeschäft in Berlin Friedrichshain
  • 24h am Tag mit Rat und Tat für Sie zur Verfügung
Gleich anrufen: 0160 946 494 06
Lokal
Blitzschnelle Anfahrt
100%
Transparente Preise
Höchste
Kundenzufriedenheit

Wir unterstützen Sie bei der Montage von Rauchmeldern, denn ein Rauchmelder kann bei einem Brand Leben retten. Die oft nur handtellergroßen Geräte lösen im Falle eines Brands oder der Entwicklung von Rauch sofort einen Alarm aus. Schon eine umgekippte Kerze reicht aus und schnell breitet sich ein Wohnungsbrand aus; da reicht auch kein Feuerlöscher mehr, um den Brand zu löschen.

Arten von Rauchmeldern

Ein Rauchwarnmelder, umgangssprachlich als Rauchmelder bezeichnet, wird in Privatwohnungen montiert, während in öffentlichen Gebäuden ein Brandwarnmelder zu finden ist. Beide dienen als Frühwarnsystem, auch wenn nur eine kleine Menge Rauch entsteht, wird ein akustischer Alarm ausgelöst. Bei einem Brandwarnmelder wird zugleich die Feuerwehr alarmiert. Je nach Modell unterscheidet sich die Funktionsweise eines Rauchmelders geringfügig. Alle Rauchmelder registrieren jedoch den Brand in einer sogenannten Rauchkammer. Neben klassischen Rauchmeldern bieten wir auch Hitzemelder (auch Wärmemelder
genannt) an. Diese schlagen immer dann Alarm, wenn die Raumtemperatur einen bestimmten Wert – in der Regel 60° - überschreitet. Manche Modelle erkennen sogar, wenn die Raumtemperatur schneller als üblich ansteigt. Hitzemelder sind vor allem in Küchen oder Werkstätten eine sehr gute Alternative. Auch Funkrauchmelder sind
erhältlich.

Regelmäßige Wartung notwendig

Melder halten in der Regel etwa zehn Jahre, eine regelmäßige Überprüfung ist allerdings sehr wichtig. Einmal pro Jahr wird daher eine fachgerechte Wartung empfohlen. Seit 2015 gibt es in Berlin wie auch in anderen Bundesländern eine Rauchmelderpflicht. Bis 2020 müssen alle Wohnungen mit einem Rauchmelder ausgestattet sein. Mieter sind in der Regel nicht für die Montage eines Rauchmelders verantwortlich, sondern der Hauseigentümer. Außerdem ist ein regelmäßiger Funktionstest vorgeschrieben. Die
meisten Rauchmelder werden mit einer Batterie betrieben, die möglicherweise nach einigen Jahren ausgetauscht werden muss.

Montage des Rauchmelders

Bei der Montage muss der Rauchmelder in der Regel festgeschraubt werden, unter Umständen lässt er sich aber auch mit einem Klebeband befestigen. Wir beraten Sie zudem, an welcher Stelle im Raum der Rauchmelder idealerweise angebracht werden sollte. In der Regel empfiehlt man die Montage in der Mitte der Zimmerdecke, mindestens 50 Zentimeter von Lampen entfernt. In größeren Häusern sind unter Umständen mehrere Rauchmelder notwendig. Viele Menschen entscheiden sich für einen Rauchmelder im Schlafzimmer, damit sie im Falle eines Brandes in der Nacht durch den Alarm geweckt werden. In der Küche wird oft von einem Rauchmelder abgeraten, denn hier ist die Gefahr von Fehlalarmen – beispielsweise durch Dampf oder Hitzeentwicklung beim Kochen – besonders hoch.

Schlüsseldienst Türnotöffnung
Bei zugefallenen Türen
 

Fragen Sie uns doch einfach unverbindlich an!

Sie brauchen eine Sicherheitsberatung? Sie wollen eine Einschätzung zu Umfang und Kosten einer Reparatur oder Installation eines Sicherheitssystems? Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht oder kontaktieren uns gerne per Mail oder per Telefon


Ihre Angaben und Daten werden lediglich zur Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert.